„Gutes Handwerk hat große Zukunft“

Rund 400 Auszubildende begannen diesen Sommer und Herbst bei Heinrich Schmid eine Ausbildung.

Beitrag lesen

Reutlingen: Seniorchef zum Anfassen

Der Gesellschafter Dr. Carl-Heiner Schmid ließ es sich nicht nehmen, die 60 neuen Lehrlinge der Region persönlich zu begrüßen. In einer Fragerunde stand er den neuen Mitarbeitern Rede und Antwort. „Würden Sie wieder ins Handwerk gehen?“ „Was war Ihr größter Fehler?“ – So vielseitig die Fragen der Azubis, so offen und ehrlich die Antworten des Seniorchefs. Seine Botschaft an die jungen Menschen: „Gutes Handwerk hat große Zukunft.“


Nordbaden: Komplett digital

An den Standorten in Bretten, Heidelberg, Karlsruhe, Linkenheim-Hochstetten und Mannheim starteten 18 Nachwuchskräfte eine Ausbildung als Trockenbauer beziehungsweise Maler und Lackierer. Ihre Wochenaufgaben können sie künftig über eine Online- Lernplattform bearbeiten. Zusammen mit dem digitalen  Berichtsheft erfolgt die Dokumentation ihrer Ausbildung damit komplett digital.


Gersthofen/Albstadt: Hoch hinaus

Ausbildungsvertrag, Rechte und Pflichten, Sicherheitsunterweisung … solch eher ernste Themen bestimmen in der Regel den ersten Ausbildungstag. Dass auch der Spaß nicht zu kurz kommt, bewiesen die Organisatoren des Begrüßungstages in Gersthofen mit einer Spaghetti-Marshmallow-Challenge. In der Region von  Markus Dobner starteten 30 Auszubildende ins Berufsleben.


Nordrhein-Westfalen: Dreifachstart

Um in Coronazeiten auf Nummer sicher zu gehen, veranstalteten die 13 Standorte aus NRW nicht einen, sondern gleich drei Kick-offs, bei denen sie die insgesamt mehr als 70 Auszubildenden begrüßten. „Wir konnten erneut sehr viele junge Menschen für eine Ausbildung gewinnen“, berichtet der Ausbildungsbeauftragte
Michael Kozak. Er und sein Team aus Jessica Wesenberg und Dietmar Zander stehen den Lehrlingen betreuend zur Seite, zum Beispiel bei Trainings in der Essener Lehrwerkstatt, die seit diesem Jahr auch ein Trockenbau-Ausbildungszentrum bietet.


Frankfurt: Mit Volldampf

„Auch in diesem Jahr geben wir in Sachen Ausbildung wieder Volldampf. Zwölf junge Menschen gehen die nächsten Jahre zusammen mit uns ihren beruflichen Weg. Vom Maler und Lackierer (Fachrichtung: Ausbautechnik und Oberflächengestaltung) über den Bodenleger bis hin zur kaufmännischen Auszubildenden ist alles dabei. Wir freuen uns sehr, wieder solch eine tolle Truppe gefunden zu haben.“ 

×

Ihre Anfrage

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
×

Suche

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein.
×