24h-Service

Rohrbruch oder Überschwemmung? Wir bieten eine professionelle Bauaustrocknung und komplette Sanierung nach Wasserschäden jeder Art – aus einer Hand.

Die Teilleistungenzur Übersicht

Technische Gebäudetrocknung

Leistung Technische Gebäudetrocknung Leckageortung
Technische Gebäudetrocknung

Leckageortung

Unsere Fachkräfte setzen auf eine zielgenaue Leckortung der Wasserleitung. So können wir einen Wasserschaden orten, ohne dass eine weitere Schadensausweitung bei der Leckortung von Wasserschaden und Schadensursache entsteht.

Leistung Technische Gebäudetrocknung Sofortmaßnahmen
Technische Gebäudetrocknung

Sofortmaßnahmen

Zusätzlich zu der Wasserschaden-Soforthilfe zählt auch die Leckortung von dem Wasserschaden zu unseren Leistungen. An zahlreichen Standorten vertreten können wir als Trockenfirma beim Wasserschaden agieren und eine sofortige Unterstützung bieten.

Leistung Technische Gebäudetrocknung Desinfektion und Neutralisation
Technische Gebäudetrocknung

Desinfektion & Neutralisation

Um die Folgeschäden wie unangenehme Gerüche und Schimmelrückstände in den Hohlräumen zu beseitigen, sorgen wir im Rahmen der Sanierung von einem Wasserschaden auch für die Geruchsneutralisierung und die Dämmschicht Desinfektion.

Leistung Technische Gebäudetrocknung Schadensanierung
Technische Gebäudetrocknung

Schadensanierung

Mit Fachkräften aus sämtlichen Gewerken übernehmen wir von der Gebäudetrocknung nach dem Wasserschaden bis zur wiederherstellenden Sanierung feuchter Wände alle Leistungen aus einer Hand.

Leistung Technische Gebäudetrocknung Rohbautrocknung
Technische Gebäudetrocknung

Rohbautrocknung

Die technische Bautrocknung bietet durch zuverlässiges Rohbau Austrocknen eine verkürzte Bauzeit und Schutz vor Feuchteschäden. Dabei setzen wir auf leistungsstarke Systeme für die Bauwerkstrocknung.

Leistung Technische Gebäudetrocknung Notdienst
Technische Gebäudetrocknung

Notdienst

Mit reaktionsschnellen Klempnern und Installateuren agieren wir als Notdienst bei einem Wasserschaden. Dabei stehen wir Ihnen mit der Wasserschaden-Hilfe rund um die Uhr auch an Sonn- und Feiertagen zur Verfügung.

Technische Gebäudetrocknung

Wenn Wasser schadet

Alle 30 Sekunden platzt irgendwo in Deutschland ein Rohr. Der durch Leitungswasserschäden entstehende Schaden beläuft sich auf fast drei Milliarden Euro jährlich. Undichte Leitungen sind nicht die einzige Ursache für Wasserschäden – aber eine große.

Die meisten Wasserschäden durch geplatzte Rohrleitungen entstehen in Gebäuden, die zwischen 40 und 45 Jahre alt sind. Auf 1.000 Verträge kommen dort 77 Schäden, so die Versicherungen. Bei neueren Häusern treten deutlich weniger Schäden auf, allerdings sind hier die Schadenssummen höher. Eine Studie des Instituts für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS) untersuchte die Ursachen und Schadensquellen von Leitungswasserschäden.

Ursachen von Leitungswasserschäden
Schadensquelle
Betroffene Leitungswasserinstallationen
Schadensursachen für Wasserschäden

Leitungswasserschäden sind für rund 65 Prozent aller Wasserschäden verantwortlich. Jedoch gibt es eine Reihe weiterer Ursachen für Wasserschäden:

  • Leitungswasserschaden (siehe oben)
  • Sturmschäden / Undichtes Dach
  • Undichte Bauanschlüsse
  • Eindringendes Grundwasser
  • Hochwasser / Überschwemmungen
  • Fehlerhafte Dampfsperren
Vorbeugende Maßnahmen

Vor Umweltkatastrophen ist niemand gefeit. Trotzdem lassen sich bestimmte Risiken, die zu Wasserschäden führen, verringern.

Baumängel

Gegen bauliche Mängel, beispielsweise Risse an der Fassade oder eine fehlerhafte Dacheindeckung, hilft nur die regelmäßige Inspektion und Wartung solcher Flächen. Empfehlenswert ist es, im Frühjahr solche Gebäude-Checks vom Fachhandwerker durchführen zu lassen. Er reinigt auch Dachrinnen und Abflussrohre, um beugt damit Verstopfungen und entsprechenden Wasserschäden, als Folgeschäden, vor.

Rohrbruch

Als vorbeugende Maßnahme gegen Rohrbruch hilft nur die regelmäßige Kontrolle und Beratung durch einen Installationsbetrieb. Der hat die technischen Mittel, Rohrleitungen zu inspizieren und auch zu reinigen und zu entkalken. Ungeschützte Rohrleitungen müssen gegen Frost gedämmt werden. Stark veraltete Leitungen sollte man unbedingt (rechtzeitig) austauschen.

Leckageortung

Bei der Wasserschaden Leckortung und der Lecksuche an der Wasserleitung setzen wir auf modernste Technik.

Mehr erfahren
Maßnahmen
Aquastop bei Maschinen und Geräten

Aquastop gibt es für Waschmaschinen, Spülmaschinen, Boiler und andere Geräte und Bauteile. Sie unterbrechen die Wasserzufuhr, sobald Wasser unkontrolliert austritt, beispielsweise wenn ein Schlauch platzt. Ob ein mechanischer oder ein elektronischer Aquastop installiert werden sollte, bespricht man am besten mit dem Installateur.

Smart-Home-Anwendung

Intelligente Wassersicherheitssysteme messen permanent die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit. Bei ungewöhnlichen Abweichungen senden sie eine Warnung per App direkt aufs Smartphone. Mit der Hauptwasserleitung verbundene Systeme, stoppen die Wasserzufuhr automatisch, sobald sie eine Leckage entdecken.

Wasserschaden erkennen

Wasserschäden, die durch Überschwemmung oder Hochwasser entstehen, sind offensichtlich. Doch manchmal erkennt man einen Wasserschaden, vor allem einen Leitungswasserschaden, erst nach Stunden oder Tagen. Je länger der Schaden unentdeckt bleibt, umso gravierender die Folgen.

Wasserflecke an Decken und Wänden sind ein deutliches Indiz für Wasserschäden. Solche Flecke erkennt man sofort. Doch es gibt Schäden, die nicht so offensichtlich sind. Daher ein guter Rat: Vertrauen Sie all Ihren Sinnen! Manchmal riecht man einen Wasserschaden bevor man ihn sieht. Wenn es also im Keller oder in einem Zimmer muffig riecht, dann ist meist Feuchtigkeit im Spiel. Auch unser Gehör kann uns auf mögliche Schäden hinweisen. Fließgeräusche in Wasserleitungen, obwohl alle Hähne zugedreht sind, sind ein Indiz für eine undichte Rohrleitung. In diesem Fall sollte man zusätzlich die Wasseruhr beobachten. Dreht sich das Rädchen, ist das ein Hinweis auf ein Leck im Leitungssystem.

Erste Hilfe bei Wasserschaden

Bei Wasserschäden, egal ob diese durch plötzlich auftretenden Schadensereignissen wie Überschwemmungen, Hochwasser und Sturm oder durch geplatzte Leitungen verursacht wurden, sollte man wie folgt vorgehen:

Auch Innenputze müssen mehrere Funktionen erfüllen. Sie dienen zum einen der Gestaltung der Decken- und Wandoberflächen. Mal sind hier glatte Flächen als Mal- und Tapeziergrund oder bewusst strukturierte Oberflächen als Gestaltungsmittel gefordert.

Innenputze dienen zudem als Feuchtepuffer sowie als Luftdichtigkeitsebene für die Gebäudehülle. Mineralische Putze auf Gips- oder Kalkzementbasis haben sich im Innenbereich durchgesetzt. Doch wie eingangs erwähnt, sind vermehrt auch Kalk und Lehm gefragt. Folgende Innenputzarten sind verbreitet:

  • Ruhe bewahren
  • Strom im betroffenen Bereich abschalten, um einen Kurzschluss und (tödlichen) Stromschlag zu vermeiden
  • Wasser beseitigen
  • Kleine Mengen mit Lappen und Eimer aufnehmen
  • Größere Mengen mit Nasssauger oder Pumpe absaugen
  • Bei sehr großen Mengen Fachmann oder Feuerwehr rufen
  • Bei (Sturm-) Schäden am Dach: Notdach erstellen (lassen)
  • Schaden dokumentieren, als Nachweis gegenüber der Versicherung
  • Versicherung informieren und die weitere Vorgehensweise abstimmen
  • Schadensliste mit Fotodokumentation erstellen, ebenfalls für Versicherung
  • Aufräumen und Entsorgen beschädigter Einrichtungsgegenstände (Sondermüll)
  • Sofort eine professionelle Bautrocknung durchführen (lassen)
Schadensanierung

Unsere Wasserschadensanierer stellen mit der Sanierung und Trocknung eines Wasserschadens die Bausubstanz wieder her.

Mehr erfahren
Schadensanierung
Professionelle Bautrocknung durch Heinrich Schmid

Um Folgeschäden zu vermeiden, muss sofort nach bekannt werden eines Wasserschadens die Bauwerkstrocknung erfolgen. Wir haben für diese Arbeiten bestens ausgebildete Mitarbeiter und auch die technischen Gerätschaften für eine schnelle und sichere Bauwerkstrocknung.

Als erstes suchen unsere Mitarbeiter die Schadstelle. Wir setzen dabei modernste Technik ein, um die Undichtigkeit oder das Leck schnell zu finden. Das erfolgt in der Regel zerstörungsfrei, also möglichst ohne Fliesen oder andere Bauteile zusätzlich zu beschädigen.

Danach stellen wir die Schadensursache ab. Je nach Schadensquelle ziehen wir hier unsere Mitarbeiter aus anderen Abteilungen hinzu, wie beispielsweise Heizungsinstallateure oder Elektriker.

Danach folgt die Bautrocknung. Je nach Größe des Wasserschadens dauert die Trocknung unterschiedlich lange – von einigen Tagen bis zu mehreren Monaten.

Wasserschadensanierung aus einer Hand

Für die Beseitigung von Wasserschäden sind viele Gewerke erforderlich: Klempner, Heizungsbauer, Elektriker, Estrich- und Bodenleger, Trockenbauer, Fliesenleger und Maler. Gut, wenn sich jemand um die Koordination all dieser Gewerke kümmert. Denn man selbst hat in einem solchen Schadensfall oft den Kopf voll mit ganz anderen Dingen.

Wir bei Heinrich Schmid kümmern uns um alle Gewerke und koordinieren diese. Mit fachlicher Kompetenz und in sorgfältiger Feinarbeit von Anfang bis Ende. Ihnen steht dabei ein Ansprechpartner von Beginn der Bautrocknung bis zum Ende der Sanierung zur Verfügung.

Den zeitlichen Ablauf legen wir schon während der Trocknungsphase fest. Dann schon bereiten wir alle Maßnahmen vor, so dass sofort nach Beendigung der Trocknung die Sanierung beginnen kann. Damit Sie möglichst bald wieder in einem trockenen, sauberen, sicheren und schönen Zuhause wohnen können.

×

Ihre Anfrage

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
×

Suche

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein.