Solider Auftritt

Ein ESD Boden minimiert die elektrostatische Aufladung, eine Parkhausbeschichtung verhindert das Eindringen von Tausalzen in den Boden. Bodenbeschichtungen haben vielerlei Funktionen.

Die Teilleistungenzur Übersicht

Bodenbeschichtungen

Leistung Bodenbeschichtunge Industrie- und Gewerbeböden
Bodenbeschichtungen

Industrie- und Gewerbeböden

Gewerbe- und Industrieböden stellen hohe Anforderungen. Eine fachgerecht ausgewählte und ausgeführte Bodenbeschichtung aus Epoxidharz versehen die Böden mit den entsprechenden Eigenschaften.

Leistung Bodenbeschichtung WHG-Beschichtung
Bodenbeschichtungen

WHG

Mit der fachlichen Beratung, Begutachtung, WHG Beschichtung und Ausführung der gewässerschützenden, rutschhemmenden und ableitfähigen Beschichtung sorgen unsere Experten einen fachgerecht beschichteten WHG Boden.

Leistung Bodenbeschichtungen Parkhäuser & Tiefgaragen
Bodenbeschichtungen

Parkhäuser und Tiefgaragen

Eine OS-Beschichtung für die Tiefgarage, oder eine Bodenbeschichtung fürs Parkhaus schützen den Untergrund und erhöhen die Lebensdauer von Parkflächen.

Leistung Bodebbeschichtungen Verkaufsflächen
Bodenbeschichtungen

Verkaufsflächen

Pflegeleicht, robust und anschaulich: bei Bodenbeschichtungsarbeiten von Verkaufsflächen sorgen wir durch die Bodenbeschichtung mit Epoxidharz oder Polyurethan für moderne Bodenflächen.

Leistung Bodenbeschichtungen Rein- und Sauberräume
Bodenbeschichtungen

Rein- und Sauberräume

Um die Produktion unter Reinraum-Bedingungen zu ermöglichen, sorgen wir mit einer, den hohen Anforderungsprofil entsprechenden Epoxidharz Bodenbeschichtung für einen hygienischen und technisch leistungsstarken Reinraum Bodenbelag.

Leistung Bodenbeschichtungen Balkonbeschichtungen
Bodenbeschichtungen

Balkonbeschichtungen

Fachgerecht ausgeführt schützt die Beschichtung den Untergrund, beugt Verschleiß vor und beugt aufwendig zu sanierenden Beschädigungen des Balkons vor. Dadurch kann die bauliche Substanz langfristig geschützt werden.

Leistung Bodenbeschichtungen ESD-Bodensysteme
Bodenbeschichtungen

ESD-Bodensysteme

ESD-Bodenbeläge oder antistatische Bodenbeschichtungen sorgen für Sicherheit vor elektrischer Aufladung in Krankenhäusern, der Industrie oder Lagerräumen.

Leistung Bodenbeschichtung Oberflächenschutzsysteme
Bodenbeschichtungen

Oberflächenschutzsysteme

Umfangreiche Oberflächenschutzsysteme (OS) für Beton bieten durch das Zusammenspiel von Grundierung, Versiegelung und Beschichtung eine nachhaltige Prävention von Bodenschäden in Industrie, Parkhäusern und Tiefgaragen.

Leistung Bodenbeschichtungen Bodenmarkierungen
Bodenbeschichtungen

Bodenmarkierungen

Kennzeichnungen und Markierungen müssen auch chemischen und mechanischen Beanspruchung widerstehen können. Für langfristige Lebensdauern wählen wir für Sie die geeigneten Beschichtungssysteme aus.

Bodenbeschichtungen

Entspannung am Arbeitsplatz

Wer hat das nicht schon erlebt: Man läuft im Kaufhaus auf eine Treppe zu. Die Hand greift nach dem Handlauf und – Zack – schon kriegt man einen elektrischen Schlag verpasst. Das ist zwar unangenehm aber in aller Regel ungefährlich. Es sei denn, es wären entzündliche Gase in der Nähe. Im Kaufhaus ist das eher unwahrscheinlich, aber in Industriebetrieben? Erfahren Sie, wie Bodenbeschichtungen Leben und Sachwerte schützen.

Wer hätte das gedacht: Auf bis zu 35.000 Volt kann sich ein Mensch durch Reibungselektrizität aufladen. Diese entsteht, wenn sich zwei unterschiedliche Materialien aneinander reiben. Jeder kennt das Knistern, das beispielsweise beim Ausziehen eines Pullovers aus Synthetikfasern zu hören ist; oder den Effekt, dass einem die Haare zu Berge stehen, wenn man einen Luftballon an ihnen reibt. Spürt man die elektrische Entladung, liegen mindestens 3.000 Volt an, hört man ein Knistern, sind es über 5.000 Volt und ab 10.000 Volt springen dazu auch noch kleine Funken über.

Auch beim Gehen über einen (Kunststoff-) Fußboden entsteht solche Reibungselektrizität. Diese Spannung entlädt sich beim Berühren von geerdeten Gegenständen schlagartig. Wenn dann entzündliche Gase in der Nähe sind, droht Explosionsgefahr. Auch beim Berühren von elektronischen Bauteilen ist diesbezüglich Vorsicht geboten. Bereits niedrige Spannungen, von nur rund 30 Volt, können sie zerstören.

Aus Sicherheitsgründen richten Industrie- und Fertigungsbetriebe daher sogenannte ESD-Schutzzonen ein. „ESD“ steht dabei für „electrostatic discharge“, auf Deutsch: Elektrostatische Entladung. Es geht darum, die elektrische Aufladung zu minimieren. Die Bodenbeschichtung spielt dabei eine wichtige Rolle. Sogenannte ESD-Beschichtungen sind ableitfähig und sorgen damit, im wahrsten Sinne des Wortes, für Entspannung am Arbeitsplatz.

Anforderungen an Bodenbeschichtungen

Mit der elektrischen Ableitfähigkeit ist nur eine der vielen Eigenschaften von Bodenbeschichtungen beschrieben. Moderne Beschichtungssysteme für Böden, gleich welcher Art, müssen noch ganz anderen Anforderungen standhalten.

  • Witterungseinflüsse: Regen, Schnee, Frost, Hitze, UV-Strahlung, Erosion, …
  • Chemische Beanspruchung: Öl, Verdünnungsmittel, Säuren, Laugen, Reinigungsmittel, (Tau-) Salze, …
  • Mechanische Beanspruchung: Fußgänger, Fahrzeuge, Gabelstapler, Maschinen, …
  • Thermische Beanspruchung: Hitze, Wasserdampf, Heißwasser, Eis, …
  • Dichtigkeit: WHG-konform, Schutz vor eindringender Feuchtigkeit, …
  • Sicherheitsanforderungen: Rutschhemmend, elektrisch ableitfähig (ESG), lösemittelfrei, Brandschutz, Hygiene, …
  • Pflege: Reinigungsfähigkeit, Verschmutzungsneigung, …
  • Ästhetik: Farbe, Gestaltung, Struktur, Glanzgrad, Oberflächeneffekte (Glimmer, Farbchips), …
Oberflächenschutzsysteme

Um den jeweiligen Anforderungen und Eigenschaften gerecht zu werden, hat die Industrie eine Vielzahl an Bodenbeschichtungssystemen entwickelt: von einfachen Imprägnierungen bis hochkomplexen, mehrkomponentigen Beschichtungssystemen. Je nach Untergrund, sind die Materialbasis und der Beschichtungsaufbau auszuwählen. Hierfür ist großes Know-how erforderlich.

Bei der Auswahl von Beschichtungen sind folgende zusätzlichen Kriterien zu beachten:

  • Diffusionsfähigkeit (Wasserdampf)
  • Diffusionswiderstand (Kohlendioxid)
  • Witterungsbeständigkeit (Feuchte, Temperatur, UV-Strahlung)
  • Fähigkeit zur Rissüberbrückung
  • Verschleißfestigkeit
Oberflächenschutzsysteme

Innovative OS-Systeme für Beton und die OS-Beschichtung für Tiefgaragen bieten zuverlässigen Schutz vor Bodenschäden.

Mehr erfahren
Konsistenz

Je nachdem welcher Belastung eine Bodenbeschichtung später ausgesetzt sein wird und welche Eigenschaften gleichzeitig an Aussehen und Oberflächengüte gestellt werden, erfolgt die Wahl eines geeigneten Systems. Sie lassen sich in einem ersten Schritt nach ihrer Konsistenz unterscheiden.

Imprägnierung

Das Material dringt tief in den Untergrund ein und verfestigt diesen. Es ist nicht filmbildend. Eine der wirtschaftlichsten Schutzmaßnahmen. Für Bodenflächen mit geringer Belastung.

Versiegelung

Kostengünstige Schutzmaßnahme für Flächen mit geringer Belastung. Die Untergrundstruktur bleibt erhalten. Dünner Anstrichfilm.

Kratzspachtelung

Erforderlich, um große Rautiefen und Unebenheiten auszugleichen. Dient als Zwischenschicht vor nachfolgenden, deckenden Beschichtungssystemen.

Rollbeschichtung

Dünner Anstrichfilm. In der Regel ein zweischichtiger Beschichtungsaufbau auf vorhandener Grundierung im System. Untergrundstruktur bleibt weitgehend erhalten. Für Flächen mit mittlerer bis hoher Belastung.

Verlaufbeschichtung

Material wird fließend aufgetragen und mit Rakel verteilt und Stachelwalze entlüftet. Hohe Schichtdicken für hohe bis extreme Belastungen.

OS-Kategorien

Maßgeblich für Oberflächenschutzsysteme sind die DafStb-Richtlinien zum Schutz und zur Instandsetzung von Betonbauteilen (DafStb = Deutscher Ausschuss für Stahlbeton). Sie regeln die Anforderungen an die ausführenden Betriebe und die Überwachung der Ausführung sowie die Prüfverfahren auf der Baustelle.

Für Bodenbeschichtungen kommen folgende Oberflächenschutzsysteme in Betracht:
  • OS 7: Grundierung/Versiegelung unter Dichtungsschichten
  • OS 8: Grundierung/Deckversiegelung
  • OS 10: Beschichtung als Dichtungsschicht mit erhöhter Rissüberbrückung zur Abdichtung von Bauteilen mit Trennrissen
  • OS 11: Beschichtung mit erhöhter Rissüberbrückung zur Abdichtung von Bauteilen mit Trennrissen (Parkhäuser, Freidecks)
  • OS 13: Beschichtung ohne dynamische Rissüberbrückungsfähigkeit für Flächen mit starker mechanischer Belastung (Tiefgaragen, geschlossene Parkgaragen)
Bodenbeschichtungen für Wohnung, Gewerbe und Industrie

Während bei Wohngebäuden die Beanspruchung im normalen bis mittleren Bereich liegt, sind im gewerblichen und industriellen Sektor Beschichtungssysteme gefragt, die extremen Anforderungen genügen müssen. Beschichtungen müssen gezielt auf diese Anforderungen angepasst werden.

Spezielle Anforderungen an Bodenbeschichtungen nach Einsatzgebiet
Wohngebäude: Keller, Abstellkammern, Technikräume
  • Geringe bis mittlere mechanische und chemische Beanspruchung
  • Niedrige VOC-/AMC-Emissionen
  • Ausführung im bewohnten Umfeld muss möglich sein (geringe Geruchsbelästigung)
  • Schnelle Trocknungszeiten / Begehbarkeit
  • Brandschutz
  • Farbgebung
Wohngebäude: Treppenhäuser, Flure, Heizräume, Ölauffangwannen
  • Mittlere mechanische und chemische Beanspruchung
  • Design und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Sonst wie vor
Wohngebäude: Fahrradkeller, Garagen, Sanitärräume, Werkstatt, Wäschekeller
  • Mittlere bis hohe mechanische und chemische Beanspruchung
  • Sonst wie vor
Büro- und Gewerbeflächen
  • Mittlere bis hohe mechanische Beanspruchung
  • In Büros: Stuhlrollenbeständigkeit
  • Trittschalldämmung
  • Brandverhalten (Fluchtwege)
  • Wärmeleitfähigkeit (Behaglichkeit)
  • Zulassung nach AgBB (Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten)
  • Niedrige VOC-/AMC-Emissionen
  • Design und Gestaltungsmöglichkeiten
Lagerflächen und Logistikbereiche
  • Hohe bis extreme mechanische Belastbarkeit
  • Abriebfestigkeit und Druckbelastbarkeit
  • Geringe Emissionen
  • Brandverhalten
  • Farbgebung
  • Markierung
Produktionsflächen
  • Wie vor
  • Hohe bis extreme Chemikalienbeständigkeit
  • Reinigungsfähigkeit
  • Rutschhemmung
  • Reinigungsfähigkeit
  • Hygienevorschriften (z.B. bei Nahrungsmittelproduktion)
Landwirtschaftlich genutzte Flächen
  • Hohe bis extreme mechanische und chemische Beanspruchung
  • Im Außenbereich Witterungs- und UV-Beständigkeit (Silage)
  • Beschichtungen nach WHG (siehe Trinkwasserschutz)
  • Hygienevorschriften (Nahrungsmittel)
  • Reinigungsfähigkeit
  • Rutschhemmend (Huftiere)
Reinräume
  • Unterschiedliche mechanische und chemische Beanspruchung
  • Glatte Oberflächen
  • Geringe Partikelemission
  • Niedrige VOC-/AMC-Emissionen
  • Gute Reinigungsfähigkeit
ESD-Schutzräume (Elektrostatisch ableitfähige Fußböden)
  • Unterschiedliche mechanische und chemische Beanspruchung
  • Elektrisch ableitfähig
Parkhäuser und Tiefgaragen
  • Hohe bis extreme mechanische Beanspruchung
  • Hohe chemische Beanspruchung (Öle, Treibstoff)
  • Rissüberbrückung
  • Widerstandsfähig gegen drückendes Wasser
  • Flüssigkeitsdichtigkeit gegen Tauwasser/Chloride
  • Farbgebung
  • Markierung
Bodenmarkierungen

Fachgerechte Hallenboden-Markierungen und Industriemarkierungen lenken betrieblichen Abläufen und sorgen für die Arbeitssicherheit.

Mehr erfahren
Balkone
  • Witterungsbeständig
  • UV-beständig
  • Mittlere mechanische und chemische Beanspruchung
  • Rutschhemmend
  • Design und Gestaltungsmöglichkeiten
Trinkwasserschutz: LAU-Anlagen (Lagern, Abfüllen, Umschlagen von wassergefährdenden Stoffen), HBV-Anlagen (Herstellen, Behandeln, Verwenden von wassergefährdenden Stoffen); Kläranlagen u. a.
  • Mechanische und chemische Beanspruchung in der Regel hoch bis extrem
  • Wasserdicht
  • Rissüberbrückend
  • Gute Reinigungsfähigkeit
  • Allgemeine, bauaufsichtliche Zulassung
  • Beschichtungen nach WHG (Wasserhaushaltsgesetz)
  • Zertifizierung als Fachbetrieb nach WHG 19
Bodenbeschichtungen nur vom Fachbetrieb

Nicht nur bei Beschichtungen nach dem Wasserhaushaltsgesetz kommt es auf Sachkenntnis und Kompetenz an. Die Anforderungen an Bodenbeschichtungen sind generell so vielseitig, dass fallweise entschieden werden muss, welches Beschichtungssystem das geeignete ist.

In vielen Bereichen besteht zudem eine Dokumentationspflicht. Die beginnt im Vorfeld bei der Untergrundprüfung und setzt sich während der Beschichtungsarbeiten fort. Unsere Kunden müssen gegenüber Behörden und Aufsichtsämtern oftmals entsprechende Nachweise vorlegen. Diese erhalten sie von uns – fachmännisch erstellt, von neutraler Stelle geprüft und rechtssicher aufbereitet.

Gerade weil es keine berufliche Ausbildung für Bodenbeschichter gibt, kommt es auf die permanente Weiterbildung und Qualifizierung der Mitarbeiter an. Unsere qualifizierten Fachbauleiter, Techniker, Poliere und Monteure garantieren mit ihrem Know-how eine exzellente Beratung und Ausführung. Unsere Standorte, die Bodenbeschichtungen ausführen, sind allesamt WHG-Fachbetriebe. Unsere Fachbauleiter kennen als Ingenieure, Meister oder Techniker alle entsprechenden Richtlinien, seien es Parkhausrichtlinie oder die Bestimmungen zu WHG- und ESD-Systemen.

×

Ihre Anfrage

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
×

Suche

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein.