Farbe & Struktur

Mit Putz- und Stuckarbeiten gestalten unsere Stuckateurmeister und -gesellen die Oberflächen von Fassaden und Innenräumen. Die Vielfalt von Putzen und Putztechniken ist enorm.

Die Teilleistungenzur Übersicht

Stuck- und Putzarbeiten

Leistung Stuck- und Putzarbeiten Innenputz
Stuck- und Putzarbeiten

Innenputz

Im Rahmen eines neuen Innenputz oder der Putzsanierung sorgen unsere Maler und Verputzer mit der objektspezifischen Auswahl, der Untergrundvorbereitung und einer präzisen Arbeitsweise beim Innenwand verputzen für hochwertige Ergebnisse.

Stuck- und Putzarbeiten

Außenputz

Mit einem optimal abgestimmten Außenputz und hochwertigem Oberputz für Außen sorgen unsere erfahrenen Spezialisten für langfristig hochwertige Ergebnisse beim Außenfassade Verputzen.

Leistung Stuck- und Putzarbeiten Raumklimatische Putze
Stuck- und Putzarbeiten

Raumklimatische Putze

Fachgerecht durch Maurer und Verputzer ausgewählt und verputzt, bietet ein Raumklima-Putz als feuchtigkeitsregulierender und diffusionsoffener Innenputz zahlreiche funktionale Vorteile und einen ästhetischen Mehrwert.

Leistung Stuck- und Putzarbeiten
Stuck- und Putzarbeiten

Sanierputz

An der Fassade oder in Innenräumen – mit dem Außenputz Sanieren und dem Putzsanieren innen sorgen unsere erfahrenen Maler für Putz dafür, dass die beschädigten Stoffe in den Aspekten Optik und Funktionalität wiederhergestellt werden.

Leistung Stuck- und Putzarbeiten
Stuck- und Putzarbeiten

Stuckarbeiten

Ob Stuckornamente oder Stuck-Deckenleisten – mit Zierelementen und Veredelungen werten wir als Stuckateurbetrieb Fassaden und Innenräume optisch auf. Von Neuumsetzungen bis zur Reparatur übernehmen wir sämtliche Leistungen.

Stuck- und Putzarbeiten

Putze – wohngesund und langlebig

Mit Putzen lassen sich Oberflächen in Innenräumen und an Fassaden kreativ gestalten. Eine Vielzahl moderner Putzsysteme steht dem Stuckateur hierfür zur Verfügung. Hinzu kommen traditionelle Materialien wie Kalk und Lehm. Diese erleben gerade eine Renaissance.

Seit einigen Jahren kommt Kalkputz als Baumaterial zunehmend wieder in Mode. Das liegt vor allem an seinen positiven, bauphysikalischen Eigenschaften. Kalk ist diffusionsoffen und wirkt feuchtigkeitsregulierend. An der Fassade nimmt er zwar (Regen-) Wasser auf, gibt dieses aber schnell wieder ab. Die Oberfläche trocknet zügig. Das reduziert die Gefahr der Algenbildung. Dass Kalk langlebig ist, davon zeugen jahrhundertealte Bauten in Ägypten und Pompeji.

Im Innenbereich schätzt man die gleichen Eigenschaften. So kommt Kalk vor allem in Feuchträumen zum Einsatz. Dort beugt er aufgrund seiner Alkalität zudem der Schimmelbildung vor. Als rein mineralischer Baustoff ist Kalk zudem für Allergiker bestens geeignet.

Was Putze leisten

Unsere Stuckateure haben aber nicht nur Kalkputz im Angebot. Sie bieten eine Vielzahl von Systemlösungen für innen und außen – ob Akustikputz oder Wärmedämmputz. Hier eine Auswahl:

Akustikputze

Sie verbessern die Raumakustik. Aufgrund ihrer Oberflächenstruktur absorbieren Akustikputze den Luftschall. Das funktioniert so: In den Poren des Putzes wird Schallenergie in Wärme umgewandelt, indem sich dort die Luftteilchen aneinander reiben. Das verbessert nicht nur die Raumakustik, sondern erhöht – wenn auch minimal – die Oberflächentemperatur der verputzten Bauteile. Doch wichtiger ist der raumakustische Effekt: Die Nachhallzeit ist deutlich reduziert, das Raumgefühl ein sehr angenehmes.

Außenputz / Fassadenputz

Oberflächengestaltung

Der Begriff „Fassaden“ entstammt dem lateinischen „ facies“ = Gesichter. Und in der Tat: Die Fassade ist das Gesicht eines Gebäudes, der architektonische Blickfang. Entsprechend hoch ist der Anspruch an die Gestaltung. Putz bietet eine Vielzahl an gestalterischen Möglichkeiten – je nachdem in welcher Form er aufgebracht und gestaltet wird.

So lässt sich mit der Korngröße der Oberflächeneindruck variieren. Körnungen unter einem Millimeter sind für besonders feine und glatte Oberflächen die Basis. Mit groben Körnungen bis zu acht Millimetern schaffen unsere Stuckateure prägnante Strukturen.

Sein endgültiges Aussehen hängt von der Oberflächenbehandlung nach dem Putzauftrag ab. Eine Reihe an Handwerkstechniken steht uns hier zur Verfügung, beispielsweise

  • Filzputz, feine Struktur: Mit einem Filzbrett wird die Putzoberfläche geglättet. Das ergibt eine ebenmäßige, feinkörnige Struktur
  • Scheibenputz, mittlere Struktur: Durch Verreiben mit einem Kunststoffbrett entsteht die typische Struktur „Korn an Korn“
  • Reibeputz, mittlere bis grobe Struktur: Der Putz wird mit einem Reibebrett, meist in kreisförmigen Bewegungen, strukturiert
  • Kratzputz, grobe Struktur: Grobkörnige, mineralische Putze werden nach dem Erhärten mit einem Nagelbrett abgekratzt

Neben diesen weit verbreiteten Techniken sind immer mehr auch traditionelle Putztechniken wieder gefragt:

Stuckarbeiten

Klassische und anspruchsvolle Fassadenstuckelemente sowie Stuckverzierungen für die Veredelung Ihres Objektes.

Mehr erfahren
Putzarten
  • Besenstrich/Kammzug: Der Putz wird im feuchten Zustand mit einem Besen oder speziellen gezahnten Traufeln horizontal oder vertikal strukturiert
  • Besenwurf / Spritzputz: Ein feinkörniger Putz wir mehrfach auf die Fassade aufgespritzt. Früher erfolgte dies mit Reisigbesen, daher der Name
Oberflächenschutz

Doch die Fassade soll nicht nur schön aussehen. Ihre Oberfläche muss auch einer Vielzahl an Umwelteinflüssen standhalten.

  • Feuchtigkeit durch Regen und Tauwasser
  • Erosion und Verwitterung
  • Saurer Regen
  • UV-Strahlung durch Sonnenlicht
  • Hitze durch Sonneneinstrahlung
  • Aufsteigende Feuchtigkeit und Salzen
  • Frost, Schnee und Eis
  • Mechanische Belastung (Fußball, Fahrradlenker oder Hagelkorn)
  • Algen und Pilze
  • Verschmutzungen durch Abgase und Feinstaub
  • Sonstige Verschmutzungen wie bspw. Graffiti

Da die Einflüsse von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich sind, gibt es nicht den einen Putz. Vielmehr sind diese individuell auf die örtlichen Gegebenheiten und die Anforderungen der Nutzer oder Bewohner abzustimmen.

Wärmedämmputz

Dieser dient, wie der Name schon sagt, der Wärmedämmung von Gebäuden. Grundsätzlich bestehen Wärmedämmputzsysteme aus mineralischen Mörteln mit Polystyrol als Zuschlagstoff. Die aufgetragenen Schichtdicken unterscheiden sich von denen eines herkömmlichen Außenputzes erheblich. Letzterer wird in Schichtdicken von bis zu 30 Millimetern aufgetragen. Wärmedämmputze können bis zu 100 Millimeter Dicke aufweisen. Die hohe Schichtdicke garantiert den wärmedämmenden Effekt.

Innenputz

Auch Innenputze müssen mehrere Funktionen erfüllen. Sie dienen zum einen der Gestaltung der Decken- und Wandoberflächen. Mal sind hier glatte Flächen als Mal- und Tapeziergrund oder bewusst strukturierte Oberflächen als Gestaltungsmittel gefordert.

Innenputze dienen zudem als Feuchtepuffer sowie als Luftdichtigkeitsebene für die Gebäudehülle. Mineralische Putze auf Gips- oder Kalkzementbasis haben sich im Innenbereich durchgesetzt. Doch wie eingangs erwähnt, sind vermehrt auch Kalk und Lehm gefragt. Folgende Innenputzarten sind verbreitet:

Kalkzementputz

Das ist der klassische Putz für innen und außen. Als Kalkzementleichtputz enthält er kleine Kügelchen aus Polystyrol, Bims oder Blähglas.

Inneputz

Ob als ebnender Grundputz, als Dekorputz oder feuchteresistenter Kellerputz – präzise Verputzarbeiten schaffen Funktionalität und ein hochwertiges Raumklima.

Mehr erfahren
Stuckarbeiten
Gipsputz

Gipsputz wird als geglätteter oder verriebener Putz für den Innenbereich verwendet. Oft dient er auch als glatter Tapezieruntergrund. Aufgrund der Eigenschaften von Gips ist er für gewerblich genutzte Nassräume oder Garagen etc. nicht geeignet.

Kalkputz

Wie bereits erwähnt ist der rein mineralische Kalkputz ökologisch einwandfrei. Für Allergiker ist er bestens geeignet. Er wirkt fungizid und beugt der Schimmelbildung vor. Kalk ist diffusionsoffen und sorgt für ein sehr gutes Raumklima.

Lehmputz

Lehm ist das älteste von Menschen verwendete Putzmaterial. Lehmputz ist sehr diffusionsoffen und schafft ein gesundes Raumklima. Die fertige Putzschicht ist jedoch feuchteempfindlich.

Stuck – eine Zierde fürs Haus

Zum Leistungsspektrum unserer Stuckateure gehört selbstredend auch das Herstellen von Verzierungen aus Stuckprofilen. Ob als Fassadenstuck oder in Form einer Stuckdecke – die Gestaltungsmöglichkeiten mit Stuck sind äußerst vielseitig.

Früher wurden für Stuckprofile fast ausschließlich mineralische Materialien, insbesondere Stuckgips, verwendet. Heute ist die Materialvielfalt größer und moderner geworden. So führen wir Stuckprofile aus Blähglas im Programm, die vor allem durch ihr geringes Gewicht überzeugen. Oft sind solche Stuckprofile die einzige Möglichkeit, die die Statik eines Gebäudes zulässt. Außerdem sind moderne Stuckformteile wesentlich günstiger als traditionell gefertigte.

Stuckprofile, Ornamente, Konsolen, Figuren und vieles weitere liefern wir nach individuellen Wünschen unserer Kunden – bei historischen Gebäuden und in der Denkmalpflege selbstverständlich in traditioneller Herstellung.

Edle Oberflächentechniken wie Rostoptik, Tadelakt, Marmorimitation oder Stuccolustro erfreuen sich steigender Beliebtheit. Sie verleihen jedem Raum eine individuelle Ästhetik. Dank moderner Materialien sind solche Kreativtechniken, im Gegensatz zu früher, heute für jedermann erschwinglich. Unsere Farbgestalter wissen genau, wie man die Techniken akzentuiert einsetzt.

Stuckateure und Trockenbauer – Spezialisten für Ausbau und Fassade

Wenn der Rohbau fertig gestellt ist wird es lebendig auf der Baustelle. Dann treten die Ausbaugewerke in Aktion. Als mit eines der ersten Gewerke kommen Stuckateure und/oder Trockenbaumonteure. Ob Verputzarbeiten innen und außen, Wärmedämmverbundsysteme oder moderner Innenausbau mit Trockenbauelementen – unsere Mitarbeiter sind in vielen Bereichen des Innenausbaus zuhause.

Neben ihrer Kompetenz zählt dabei vor allem Verlässlichkeit und Termintreue. Bauverzögerungen in dieser frühen Phase können nämlich später kaum noch aufgeholt werden. Quasi alle nachfolgenden Gewerke sind von den Vorleistungen der Stuckateure und Trockenbauer abhängig. Denn wenn die Trockenbauwände nicht stehen, kann weder der Maler die Wände streichen noch der Elektriker darin Leitungen verlegen.

Durch eine Standort übergreifende Zusammenarbeit sind wir in der Lage, bei Bedarf eine große Zahl an qualifizierten Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen. Somit sind wir auch gerade bei größeren, komplexeren Bauvorhaben mit zahlreichen gewerketechnischen Schnittstellen ein passender Partner mit der notwendigen Flexibilität.

×

Ihre Anfrage

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
×

Suche

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein.