Alles beim Alten

Unsere Wasserschadensanierer stellen mit der Sanierung und Trocknung eines Wasserschadens die Bausubstanz wieder her.

Mehr erfahrenzur Übersicht

Schadensanierung

Fachgerechte Sanierung nach dem Wasserschaden

So verschieden die Ursachen eines Wasserschadens sind, so individuell müssen auch die notwendigen Sanierungsarbeiten geplant und durchgeführt werden. Im Anschluss an eine Raumtrocknung nach dem Wasserschaden werden die beschädigten Bausubstanzen von Fachkräften sämtlicher Gewerke wiederhergestellt. Um die Folgeschäden durch die Feuchtigkeit zu minimieren, setzen wir bei dem gesamten Trocknungs- und Sanierungskonzept auf eine zugleich zeitschnelle und sorgfältige Arbeitsweise.

Die möglichen Ursachen eines Wasserschadens sind vielfältig. Neben einem Rohrbruch führen auch Leckagen, Naturkatastrophen oder Löschwasser nach einem Brand zu feuchten Wänden, tropfenden Decken, durchweichte Böden, marode Wasserleitungen und schimmelnden Dämmstoffe. Um die Folgeschäden möglichst gering zu halten, wird nach der Leckageortung, Desinfektion und sofortigen Maßnahmen direkt die Wasserschadensanierung eingeleitet. Mit Sanierungsfachleuten, Malern, Tapezierern, Bodenlegern und Technikern bieten wir ein breites Spektrum an Fachleuten aus sämtlichen Gewerken und können so auch bei umfangreichen Sanierungsaufgaben alle notwendigen Arbeiten aus einer Hand übernehmen.

Von der Untersuchung der Bauteile bis zu den Trocknungsarbeiten vom Wasserschaden und den wiederherstellenden Sanierungsmaßnahmen planen wir den Projektverlauf genaustens. Um die notwendigen Maßnahmen der Wasserschadensanierung zu ermitteln, werden zunächst Fotos aller vorliegenden Schäden angefertigt und Untersuchungen an der Bausubstanz durchgeführt. Im Anschluss werden auf dieser Grundlage alle erforderlichen Sanierungsarbeiten dokumentiert und ein Arbeitsplan zur termingerechten Durchführung aller Leistungen erstellt.

Bevor bauliche Maßnahmen zur Wiederherstellung der Bausubstanz eingeleitet werden, erfolgt die Trocknung des Wasserschadens. Dabei richtet sich die Trocknungsdauer nach dem Schadensumfang und dem Durchfeuchtungsgrad der Bereiche. Je nach Intensität des Schadens reagieren wir bei der Beton-, Mauer- und Estrichtrocknung nach dem Wasserschaden flexibel mit dem Einsatz von Pumpen, Gebläse oder spezielle Entfeuchtungstechniken. Wurde die Entfeuchtung abgeschlossen ist, führen unsere Techniker vor dem Abbau der Trocknungsgeräte eine Kontrollmessung durch und dokumentieren die entsprechenden Messwerte.

Je nach Schadensumfang führen wir mit Fachleuchten aus sämtlichen Gewerken Renovierungsarbeiten durch. Dabei übernehmen wir sämtliche Maler- und Tapezierarbeiten, Elektroleistungen, Bodenlegungen, Trockenbauarbeiten sowie Maurer- und Putzarbeiten aus einer Hand. Mit der sorgfältigen Protokollierung aller Trocknungs- und Sanierungsleistungen bieten wir Kostentransparenz und können alle Tätigkeiten auch im Nachhinein optimal nachverfolgen.


Sanierung und Bautrocknung nach Wasserschaden

  • Erstellung eines Arbeitsplans
  • Termingerechte Umsetzung
  • Trockenlegung nach Wasserschaden
  • Feuchtigkeitsmessungen
  • Wiederherstellung der Bausubstanz
  • Nasse Wände sanieren
  • Elektroarbeiten
  • Malerarbeiten
  • Protokollierung der Sanierung
Technische Gebäudetrocknung

Die Gebäude wurden von mithilfe der technischen Gebäudetrocknung saniert.

Referenz ansehen
×

Ihre Anfrage

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
×

Suche

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein.