Zielgenaues Arbeiten

Bei der Wasserschaden Leckortung und der Lecksuche an der Wasserleitung setzen wir auf modernste Technik.

Mehr erfahrenzur Übersicht

Leckageortung

Zeitsparende Leckortung beim Wasserschaden

Um flächendeckende Schäden durch ein Leck zu verhindern, ist an der Wasserleitung eine Leckortung und Schadensdiagnose notwendig. Mit modernen Technologien zur Wasserleckortung lassen sich Feuchtschäden und Leckagen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich zielgenau lokalisieren, sodass meist keine Prüföffnungen oder Beschädigungen notwendig sind.

Lecks treten nicht nur an der Wasserversorgung, sondern auch an Heizungsanlagen und an der Entwässerung auf. Dabei kann bereits ein kleines, unentdecktes Leck dazu führen, dass sich die Feuchtigkeit ausbreitet und so ein großflächiger Wasserschaden entsteht. Wird die Leckageortung nicht fachgerecht ausgeführt, kommt es zu weiteren Schäden an der Bausubstanz, durch die eine kostenintensive Sanierung erforderlich wird. Unter der Verwendung moderner Technologie führen wir die Leckageortung zerstörungsarm, schnell und präzise durch. Dazu steht Ihnen das große Netzwerk an Leckortungstechnikern, Handwerker und Installateuren zur Seite, die durch stetige Weiterbildungsmaßnahmen Ihr Fachwissen kontinuierlich ausbauen können.

Damit sich ein Wasserschaden nicht weiter ausbreitet, muss er frühzeitig behoben werden. Um die erforderlichen Maßnahmen zur Behebung des Schadens bestimmen zu können, muss die Ursache des Schadens zunächst fachmännisch lokalisiert werden. Die Ortung des Lecks erfolgt hierbei zielgenau und ohne Fliesen, Wände oder Böden aufbrechen zu müssen. Je nach den Anforderungen werden unterschiedlichster Messtechniken flexibel eingesetzt, mit deren Hilfe Leckstellen eingegrenzt werden. Während in schwer zugänglichen Hohlräumen die Leckageortung mittels Endoskopie zum Einsatz kommt, empfiehlt sich bei Flachdächern die Verwendung von Rauchgas. Die Verwendung von Wärmebildkameras, Ultraschall, Färbemittel, Akustik und Prüfgas bieten weitere funktionale Methoden, um verdeckte Leckstellen mit minimalem Eingriff in die Bausubstanz festzustellen.

Ist der Ort des Lecks zentimetergenau eingegrenzt und ein Leckortungsbericht erstellt, wird die Leckstelle so freigelegt, dass nachfolgende Sofortmaßnahmen ohne weiteren Aufwand durchgeführt werden können. Dabei werden zum Beispiel Fliesen zerstörungsfrei ausgebaut, wodurch die Bausubstanz nur minimal beschädigt wird. Mit der anschließenden Desinfektion und Schadensanierung stellen unsere Fachkräfte den ursprünglichen Zustand der Bausubstanz wieder her und verhindern Folgeschäden wie eine Schimmelbildung.


Leckortung bei wasserführenden Leitungen

  • Leckortung mit Gas
  • Leckortung mit Wärmebildkamera
  • Akustische Leckortung
  • Ultraschall Lecksuche
  • Thermografie Leckortung
  • Färbemittel Leckortung
Technische Gebäudetrocknung

Die Gebäude wurden von mithilfe der technischen Gebäudetrocknung saniert.

Referenz ansehen
×

Ihre Anfrage

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
×

Suche

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein.