Logo Heinrich Schmid
Von zentraler Bedeutung
Elektrische Kabel und Rohrleitungen durchziehen Gebäude wie ein Spinnennetz. Schon ein kleiner Defekt,
zum Beispiel durch Kurzschluss oder Überlastung, kann Schäden in Millionenhöhe verursachen. Um im Brandfall unterschiedliche Brandabschnitte konsequent voneinander zu trennen, müssen Kabel- und Rohrdurchführungen so ausgestattet sein, dass eine Übertragung von Feuer und Rauch ausreichend lang (zum Beispiel 90 Minuten) nicht zu befürchten ist – unabhängig von Material und Ausführung der Decken- und Wandkonstruktion. Solche Abschottungen bestehen häufig aus Materialien, die unter Feuereinwirkung aufschäumen. Verwendung finden jedoch auch Mörtelschotts und Schotts aus nichtbrennbaren Bauplatten kombiniert mit nichtbrennbaren Dämmstoffen. Unsere Schutzmaßnahmen verhindern unkalkulierbare Risiken:

  • Abschottungen von Einzelkabeln nach LAR, F30 -F90
  • Kabelabschottungen aus Mineralfaserplatten und Brandschutzbeschichtung S30 - S90
  • Kabelabschottungen aus Brandschutzmörtel S30 - S90
  • Kabelabschottungen aus Brandschutzkissen
    Stopfen- und Steinen S30 - S90
  • Abschottungen von Einzelrohren nach LAR, F30 - F90
  • Abschottungen von brennbaren Rohren mit Brandschutzmanschetten R30 - R90
  • Rohrabschottungen Kombi aus Mineralfaserplatten und Brandschutzbeschichtung S30 - S90
  • Rohrabschottungen Kombi aus Brandschutzmörtel
    S30 - S90
  • Rohrabschottungen für Rohre mit brennbarer und nichtbrennbarer Dämmung/Isolierung R30 - R90