Zahlen digital jonglieren

Die „Aufmasters“ von Altbach berichten über ihre tägliche Arbeit

Beitrag lesen

Digital unterwegs: Aufmaßtechniker Daniela Aierle und Rainer Henger.

„Hierbei entsteht ein digitales 3D-Modell, welches mit einer entsprechenden Software weiterbearbeitet werden kann.“

Ansprechpartner in Sachen Modellierung, Aufmaß und bei Rechtsfragen zur VOB: Das sind Rainer Henger und Daniela Aierle für ihre Kollegen. Seit fast 20 Jahren ist Rainer Henger im Bereich Aufmaß bei Heinrich Schmid tätig. 2017 stieß Daniela Aierle nach ihrem Dualen Studium BWL-Handwerk dazu. „Anfangs durfte ich in den Bereich Aufmaß reinschnuppern und es hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich dabeigeblieben bin“, berichtet sie. Die zwei Aufmaßtechniker sind in der Region von Christian Erhard tätig und beschäftigen sich jeden Tag mit einer Menge Zahlen. „Damit verdienen wir unser tägliches Brot“, berichtet Rainer Henger. Das Aufmaß wird in der Regel aus den vorliegenden Plänen erstellt. Hierbei kommen hauptsächlich digitale Pläne im PDF-Format zum Einsatz. Alternativ wird direkt auf den Baustellen vermessen. „Vor Ort sehen wir Details und Auffälligkeiten, die aus den Plänen nicht  hervorgehen“, erklärt Henger den Grund.

Auch die Fotodokumentation, die Erstellung von Aufmaßplänen für die Aufmaßprüfung und das Scanning mit dem Tablet gehören mit dazu. Dabei wird der Raum mit Hilfe eines LiDAR-Sensors, der in den neusten Smartphones oft bereits integriert ist und einer passenden App erfasst. Hierbei entsteht ein digitales 3D-Modell, welches mit einer entsprechenden Software weiterbearbeitet werden kann. Daraus wiederum wird ein maßhaltiges, für BIM geeignetes Modell erstellt. Besonders die Kollegen der Ausbaugewerke wie Maler, Trockenbauer und Stuckateure greifen auf die Leistung der beiden Aufmaßtechniker zurück.
„Wir freuen uns, dass wir für fast alle Gewerke arbeiten dürfen“, erklärt Rainer Henger stolz. Vor allem bei großen und komplexen Bauprojekten kommen die beiden zum Einsatz. „So können die Kollegen Zeit einsparen und diese dafür zum Beispiel für Baustellenplanung oder Kundenakquise nutzen“, berichtet Aierle weiter. Rainer Henger fügt hinzu: „Gibt es Fragen zur VOB, sind wir auf dem neuesten Stand und stehen den Kollegen unterstützend zur Verfügung.“

Ihr Aktionsradius erweitert sich stetig und beschränkt sich mittlerweile nicht nur auf die Region Erhard. „Unser Bestreben ist es, alle Kolleginnen und  Kollegen im Großraum Stuttgart mit unserer Arbeit zu unterstützen“, berichtet Rainer Henger abschließend.




×

Ihre Anfrage

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
×

Suche

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein.
×