Abitur und Gesellenbrief

Eine österreichische Delegation hat hinter die Fassade geblickt und sich mit Schülern und Absolventen über das Duale Gymnasium unterhalten.

Beitrag lesen

Mit Kopf und Hand ins Leben starten

Vor fünf Jahren ist die Unternehmensgruppe Heinrich Schmid mit einem neuen Bildungsmodell, dem „Dualen Gymnasium“ an den Start gegangen. Die Idee: neben der Schule die Ausbildung im Handwerk zu absolvieren und gleichzeitig mit Abitur und Gesellenbrief abzuschließen. 

„Wir bieten den Jugendlichen eine real life Umgebung: echte Kunden und echte Baustellen. Wir bilden nicht im Labor aus.“ so Dr. Carl Heiner Schmid, Chef der Unternehmensgruppe Heinrich Schmid in Reutlingen.

Es gab viele Bedenken und auch viel Gegenwehr, aber der Erfolg gibt Dr. Carl Heiner Schmid Recht. Fünf Absolventen haben mittlerweile den Gesellenbrief und das Abitur in der Tasche. Das Duale Gymnasium hat als Pilotprojekt in Kusterdingen mit einem Heinrich Schmid Standort begonnen. Mittlerweile sind es sieben Gymnasien und zehn Standorte in Baden-Württemberg.

Auch international findet man an dem Modell Interesse. Eine Delegation der Initiative z.l.ö. – zukunft.lehre.österreich bestehend aus Wirtschaftsvertretern und Journalisten aus der Region Oberösterreich hat sich selbst ein Bild gemacht und in Reutlingen mit Schülern, Absolventen, Ausbildern und den Gesellschaftern gesprochen.


×

Ihre Anfrage

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
×

Suche

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein.
×