Logo Heinrich Schmid
Gemeinsame
Sache
„Zuerst wollte ich Automechaniker lernen, bin aber durch ein einwöchiges Berufswahlpraktikum auf den Malerberuf aufmerksam geworden. Der Malerberuf hat mir am meisten zugesagt.“
„Maler ist ein total vielseitiger Beruf. Ich arbeite drinnen und draussen, bin immer wieder auf neuen Baustellen, habe mit vielen anderen Berufsleuten Kontakt und bin bei der Arbeit ständig in Bewegung.“
„Auf dem Lehrstellennachweis stiess ich auf den spannenden Beschrieb des Malerberufs der Heinrich Schmid AG. Ich beschloss, Malerin zu werden. Hätte mir das jemand in der Sekundarschule gesagt, ich hätte ich ihn belächelt.“
„Die Ausbildung ist super gelaufen, im Betrieb fühle ich mich wohl und durch Weiterbildungen und Schulungen hat man immer Abwechslung. Ich bin im Traumberuf gelandet.“
„Nach der Malerausbildung hatte ich Hunger auf mehr. Ich liebe die Baustellen, vielfältiges Arbeiten, Kontakt mit Kundschaft. Nach der Ausbildung zum Vorarbeiter und der Meisterschule arbeite ich heute als Projektleiter.“