Gut zu Fuß

Unsere Bodenverleger, egal ob Estrichleger, Teppichverleger oder Parkettverleger, beraten Sie gerne, welcher Bodenbelag für Sie und Ihr Bauvorhaben der beste ist.

Die Teilleistungenzur Übersicht

Bodenlegearbeiten

Leistungen Bodenlegearbeiten Estrich
Bodenlegearbeiten

Estrich

Im Rahmen einer Bodensanierung einen Nassestrich legen lassen oder einen Fließestrich einbringen: mit Estrich eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten für flexibel einsetzbare Bodenarbeiten.

Leistung Bodenlegearbeiten Textilböden
Bodenlegearbeiten

Textilböden

Textilböden erfüllen bei einer sachgerechten Fußbodenverlegung zahlreichen Aufgaben von der Wärmedämmung bis zur ästhetischen Gestaltung. Mit unseren erfahrenen Teppichbodenverleger können Sie professionell Textilböden und Teppich verlegen lassen.

Leistung Bodenlegearbeiten Parkett
Bodenlegearbeiten

Parkett

Im Rahmen der Parkettarbeiten bieten unsere erfahrene Parkettbodenleger ein breites Leistungsspektrum vor der ausführlichen Beratung über das erstmalige Parkett verlegen bis hin zur Renovierung bestehender Dielen.

Leistung Bodenlegearbeiten Laminat
Bodenlegearbeiten

Laminat

Das Verlegen von Laminat erfordert handwerkliches Geschick und eine präzise Arbeitsweise. Wir stimmen Materialien mit Ihnen ab und bringen den Bodenbelag gemäß Ihren individuellen Vorstellungen ein.

Leistung Bodenlegearbeiten Linoleum
Bodenlegearbeiten

Linoleum

Linoleumböden verbinden Widerstandsfähigkeit und Hygiene mit Wirtschaftlichkeit. Neben Krankenhäusern oder Büros kommen Sie mit modernen Oberflächenmustern auch in repräsentativen Umgebungen zum Einsatz.

Leistung Bodenlegearbeiten PVC Boden
Bodenlegearbeiten

PVC Böden

PVC Bodenbeläge sind voll im Trend. Aufgrund ihrer Langlebigkeit, Widerstandsfähigkeit und vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten werden Sie sowohl bei der Renovierung als auch im Neubau gerne eingesetzt.

Bodenlegearbeiten

Fühlen, sehen, hören, riechen

Der Fußboden ist der Teil eines Gebäudes, mit dem die Nutzer und Bewohner buchstäblich laufend in Kontakt stehen. Entsprechend groß ist der Einfluss von Bodenbelägen auf das Wohlbefinden. Der Mensch nimmt einen Bodenbelag auf unterschiedliche Art und Weise wahr.

Ob barfuß oder beschuht – man spürt sofort, worauf man geht. Das löst bei uns, mitunter im Unterbewusstsein, ein bestimmtes Gefühl aus. Ein angenehmes, wenn wir über einen warmen, weichen Teppich laufen; ein nostalgisches, beim Gang über einen alten, knarzenden Parkettboden; ein unsicheres, wenn wir über nasse, rutschige Fliesenbeläge eher schlittern als gehen.

Da wir gerne sehen, wohin wir treten, schauen wir grundsätzlich eher auf den Boden als auf die Decke. Dabei rücken das Design und die Ästhetik eines Bodens automatisch ins Blickfeld. Umso bedeutender ist die Bodengestaltung. Sie muss zur Funktion und dem (repräsentativen) Anspruch des Gebäudes passen. Ein grün gemusterter Teppich beim Staatsempfang? Grauer Nadelfilz im Schloss? – Kann man machen, muss man aber nicht..

Natürlich hören wir auch, über was für einem Boden wir gerade gehen. Je nachdem, mit welchem Schuhwerk wir unterwegs sind, erzeugen wir mal ein lautes, klackendes Geräusch (Stöckelschuhe auf Laminat), mal ein fast unhörbares (Turnschuhe auf Teppich). Was man dabei nie vergessen sollte: die Nachbarn hören mit. Zwar können weiche und elastische Bodenbeläge nicht die schalldämmende Wirkung eines schwimmenden Estrichs ersetzen, in Sachen Trittschalldämmung sind sie harten Belägen trotzdem vorzuziehen.

Ein weiterer Sinn wird durch Bodenbeläge angeregt – der Geruchsinn. Am intensivsten riechen Bodenbeläge direkt nach der Verarbeitung. Bei künstlichen Bodenbelägen, wie Teppichböden aus Synthetikfasern oder Kunststoffböden, nehmen wir diesen Geruch oft als unangenehm wahr. Aber auch alle natürlichen Bodenbeläge wie Holz, Linoleum, Kork, Leder oder Schurwolle haben einen typischen Eigengeruch. Ob künstlicher oder natürlicher Geruch – es dauert einige Zeit, mitunter Wochen, bis sich dieser verflüchtigt. Regelmäßiges langes Lüften verkürzt diesen Prozess. Zur Beruhigung sei gesagt: In den seltensten Fällen ist der Geruch gesundheitsgefährlich.

Eigenschaften von Bodenbelägen

Bodenbeläge sind hohen mechanischen Belastungen ausgesetzt. Bei der Planung und Auswahl des Bodenbelags, sind die späteren Anforderungen zu berücksichtigen. Bauphysikalische Anforderungen sind:

  • Feuchteschutz
  • Schallschutz
  • Wärmeschutz
  • Elektrostatische Eigenschaften
Langlebig

Außerdem sind folgende sicherheitsrelevante Anforderungen zu berücksichtigen, die sich teils mit den bauphysikalischen Anforderungen decken:

  • Mechanische Widerstandsfähigkeit
  • Standfestigkeit
  • Strapazierfähigkeit
  • Rutschhemmung
  • Brandschutz
  • Hygiene, Gesundheit und Umweltschutz
  • Sicherheit und Barrierefreiheit bei der Nutzung
  • Energieeinsparung und Wärmeschutz
  • Nachhaltigkeit

Natürlich sind auch gestalterische Aspekte zu berücksichtigen. Aus Kundensicht sind die Anforderungen an das Design und die Ästhetik eines Fußbodenbelages an vorderer Stelle. Wir sehen unsere Aufgabe darin, diesen Kundenwunsch mit den gesetzlichen, wohn- und arbeitsrechtlichen Vorschriften in Einklang zu bringen.

×

Ihre Anfrage

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
×

Suche

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein.
×