Logo Heinrich Schmid
Optisch ansprechend und funktional zugleich
Baukultur ist immer auch Farbkultur. Adäquate Farbigkeit entsteht in einer gut gestaltete Beziehung: Zwischen Raum und Nutzern, zwischen Gebäude und Umgebung, zwischen Stil, Materialität und Proportionen des Bauwerks.

Eine gezielte Farbgestaltung kann Räume größer oder kleiner erscheinen lassen und bestimmte Stimmungen erzeugen. Warme Farben, wie Braun, Beige, Gelb, Orange und Rot, machen ein Zimmer behaglich. Grüne und sandfarbene Töne erzeugen einen frischen, natürlichen Eindruck. Dynamisch hingegen wirkt ein Raum durch deutliche Kontraste. Elegant wiederum durch Grau- und Beigetöne, Ton-in-Ton-Kombinationen und edle Hölzer. Ein sachlicher Eindruck lässt sich durch zurückhaltende, kühle und gedämpfte Farben erzielen, zum Beispiel durch helles Blau, Grau und Weiß.

Anders als bei der farbigen Innenraumgestaltung, zählt bei der Fassadengestaltung nicht nur der individuelle Geschmack. Hier hängt die Wirkung einer Farbe stark von ihrem Umfeld ab. Zudem müssen die Lichtverhältnisse und der Einfluss von Schmutz und Witterung berücksichtigt werden. Im Trend liegt, verschiedene Bauteile farblich voneinander abzusetzen und gleichartige zusammenzufassen. Also: Sockel, Säulen und Stützen im Farbton anzupassen, hingegen Wandflächen, Vorsprünge, Erker und Ornamente zu akzentuieren.

Vertrauen Sie auf unser Know-how. Damit Sie sich bereits im Vorfeld ein Bild über unsere Raumkonzepte und Designplanungen machen können, simulieren wir diese realitätsnah anhand von CAD-Programmen und Fotomontagen: In unterschiedlichen Farben und Materialien, aus verschiedenen Perspektiven und mit Lichteffekten.