Logo Heinrich Schmid
Boden gewinnen
mit vielfältigen
Materialien
Wer etwas Handfestes und Praktisches lernen möchte, ist als Bodenlegerin und Bodenleger genau richtig. Zur ansprechenden und praktischen Gestaltung von Wohn- und Arbeitsräumen prüfen Sie die Verlegebedingungen, stellen fachgerechte Untergründe her und verlegen dann textile und elastische Materialien (zum Beispiel Teppichböden, Kunststoffböden und Laminat) sowie Fertigparkett und Schichtwerkstoffe. Auch das Behandeln von Oberflächen und das Be- und Verarbeiten von Profilen gehört zu Ihren Aufgaben.
Mehr Infos zum Berufsbild
Weitere Ausbildungen mit Realschulabschluss: